Aktivismus rund um’s Cambium

Es funktioniert. Wir werden als aktive Drehscheibe für Themen rund um den Systemwandel wahrgenommen und genutzt. Es finden Klausuren, Probezeiten, Vernetzungstreffen, Austauschabende, Seminare und Workshops von genau den Initiativen in Österreich statt, die aktiv am Paradigmenwechsel arbeiten.

Wer dabei ist könnt ihr hier lesen:

  • System Change not Climat Change tagt bei uns in Kürze.
  • Das Österreich Team vom Bedingungsloses Grundeinkommen nutzt unseren Ort um seine weiteren Schritte zu planen.
  • Eine Vertreterin von Extinction Rebellion hat uns mit ihrem Vortrag aufgeweckt und einen Diskurs über die kommenden Prioritäten angeheizt (Gerhard hat ein Foto von gestern)
  • Vertreter vom Soziokratie Zentrum Österreich und das Zentrum für Systemisches Konsensieren hatten hielten bei uns eine Klausur ab brachten die Ausarbeitung einer großen Bürgerbeteiligungsinitiative voran.
  • Das Transition Town Netzwerk Osteuropa plant die nächste Zusammenkunft bei uns. 
  • Kunstkollektive – wie der Rhizomatic Circus – entwickeln und proben Teile ihres politisch wachen Programms in den großen Hallen am Areal.
  • Lokale Tauschkreise und FoodCoops, aber auch Initiativen wie Steiermark gemeinsam Jetzt, Österreichs Hofkollektive, der ÖBV uVm. nutzen unseren Ort um zusammen zu kommen, sich auszutauschen und Strategien zu entwickeln
  • Und wir selbst werden angefragt, Initiativen bei Finanzierungs-, Struktur- und Fragen zu zwischenmenschlichen Dynamiken zu begleiten und zu Rate herangezogen.

Wir freuen uns sehr und hoffen auf noch äußerst fruchtbare Synergien! Danke!

von Rafaela Bachmann