Neuigkeiten aus der Kaserne …

… der Winter wollte uns lange nicht loslassen. Es war ein starker Winter, ungewohnt für die Region laut unseren Nachbar*innen. Die Älteren von ihnen sagen „so waren die Winter früher immer!“. Wir erfreuen uns an dem vielen Schnee, der in der Sonne bezaubernd glitzert, über die gut beheizten Räume (danke der Fernwärme Fehring), sowie über die Rodelstrecken bei unserer Hauseinfahrt und am Truppenübungsplatz.
Die Kälte draußen veranlasst uns im Haus mehr Zeit miteinander zu verbringen. Seit einem Monat haben wir ein wöchtenliches Erzählcafé, sowie einen Handwerksnachmittag für Groß und Klein. Am 17. und 18. Februar gab es eine wunderbare interne Video- und Fotografieschulung mit unseren Meister-Fotografen Gregor Buchhaus. In weiteren Schulungen und Praxistagen entsteht ein etwa zehnköpfiges Foto- und Videoteam, um all unsere lehrreichen, spannenden, bewegenden und lustigen Momente in der Kaserne festhalten zu können.

 

  

Emsig wird gehämmert, geschraubt und gepinselt. Stetig werden Privat- und Gemeinschaftsräume renoviert und wohnlich gemacht. Unser Dachgeschoß bekommt nach und nach einen neuen Schliff. Ein Meditationsraum sowie ein Behandlungsraum entstehen dort, Gästezimmer werden frisch hergerichtet und ein weiteres Badezimmer erschaffen.
Außerdem hat unsere Kaserne ein neues „Herzstück“ bekommen: unser gemeinsamer Speisesaal im Kellergeschoß erstrahlt dank der tollen Organisation und Arbeit von Nina, Daniel und Christian und vieler fleißiger Hände in neuem Glanz. Auch die Akustik konnte durch ein Raumteilerkonzept verbessert werden. Hier kommen wir täglich zum Mittag- und Abendessen zusammen. Gekocht wird unter der Woche von fünf verschiedenen Teams, die für die Zubereitung unserer Mahlzeiten, den Abwasch und die Grundreinigung verantwortlich sind. Jeden Tag sind unterschiedliche Köch*innen am Werk, somit gibt es vielfältigste Speisen.

Schön langsam freuen wir uns alle unglaublich über die immer wärmeren Sonnenstrahlen, die den Schnee wegtauen. Die Landwirtschaftsgruppe steht in den Startlöchern, fleißig werden Setzlinge vorgezogen, Zonierungen für den Garten und die Felder erstellt und allen jucken die Finger, die endlich in der frischen Erde wühlen möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.