Vision

 

Es braucht diverse Antworten durch lokale Initiativen, um an einem tiefgreifenden Wandel hin zu einer sozial gerechten und ökologisch nachhaltigen Welt zu arbeiten.

Wir sind selbst Teil dieses Wandels und bewegen uns forschend auf der Suche nach neuen Wegen.

…Schritt für Schritt…

In diesem Sinne arbeiten wir am Aufbau eines Wohn-, Arbeits- und Lebensraumes für über 100 Menschen, in dem alle Altersgruppen und unterschiedliche Berufe, Interessen und Fertigkeiten vertreten sind. Hier werden verschiedene handwerkliche, landwirtschaftliche, soziale und künstlerische Tätigkeiten ausgeübt. Dabei wird einerseits traditionelles Wissen erhalten und weitergegeben, anderseits kommen sinnvolle zukunftsweisende Technologien zum Einsatz und werden weiterentwickelt.

Wir leben und wirtschaften im wachsenden Austausch mit der Region und arbeiten am Aufbau von solidarischen Wirtschaftsstrukturen, die die Bedürfnisse der Menschen decken, die zwischenmenschlichen Beziehungen stärken und an nachhaltigen Werten orientiert sind.

Wir betreiben eine kleine biologische Landwirtschaft, eine große Gemeinschaftsküche, Praxis- und Büroräume, verschiedene Werkstätten und Betriebe. Ein zentraler Bestandteil des Projekts ist die Zukunftswirkstatt: unser gemeinschaftsgetragenes Veranstaltungszentrum, eine Drehscheibe von Lernen, Begegnung und Vernetzung, ein Raum für Bildung und Kultur, in dem Menschen aus der Region und darüber hinaus voneinander lernen und übereinander staunen können.

Unser Zusammenleben ist getragen von Offenheit, Freiwilligkeit und gegenseitigem Vertrauen. Wir entwickeln ein Miteinander in Respekt und Achtsamkeit. Diese Kultur der Kooperation lässt uns immer wieder neuen Mut finden, lässt uns Ängste überwinden und ermöglicht die Entfaltung der vielfältigen individuellen Potenziale.

 

 

Wir brauchen Gemeinschaften, deren Mitglieder einander einladen, ermutigen und inspirieren, über sich hinauszuwachsen.

Gerald Hüther  (Neurobiologe)

Der Aufbauprozess dieses Gemeinschaftsprojekts braucht viel Zeit, Kraft, Einsatz, Flexibilität und vor allem ein mutiges Voranschreiten in neue, unbekannte und oft auch herausfordernde Lebenswelten. Dankbar und gezielt finden wir viel Wissen und Unterstützung durch unterschiedliche Menschen und bereits bestehenden Initiativen. Mehr dazu unter Netzwerk.

Immer mehr können wir unsere eigenen Erfahrungsschätze teilen und somit auch anderen Projekten wertvolle Hilfe sein. Moderation, Prozessbegleitung, Mediation, Projektentwicklung

Die Transformation ist ein gesellschaftlicher Suchprozess. (…). Damit wird eine Kultur der Achtsamkeit (aus ökologischer Verantwortung) mit einer Kultur der Teilhabe (als demokratischer Verantwortung) sowie mit einer Kultur der Verpflichtung gegenüber zukünftigen Generationen (Zukunftsverantwortung) verbunden.

Wissenschaftlicher Beirat der Deutschen Bundesregierung, Globale Umweltveränderungen, 2012

Es gibt viele Ideen, neue Entwicklungsräume auf dem Platz zu schaffen. Wie und wo genau weitere zukunftsweisende Projekte entstehen werden, ist ein stetiger gemeinschaftlicher Prozess, der, eingebettet in unsere Struktur, Raum und Entfaltung findet.

Projekte in Planung
  • Lernraum für Kinder und Jugendliche in gesunder, naturnaher Umgebung
  • Entwicklung eines bedarfsgerechten Einkommens für Mitglieder der Gemeinschaft
  • Schaffung eines Naturbadesees

Geschichten, Anekdoten und persönliche Erfahrungsberichte aus der Zeit seit unserem Einzug findest du hier.

17_06_17_20_51__MG_4467 Kopie
18_05_08_18_32__MG_0284
2017_04_09_15_49_W6A1291 Kopie
2017_05_09_16_20_W6A9537 Kopie
2017_07_29_01_09_W6A9157
2017_08_06_14_46_W6A9178 Kopie
1707281906481
18_05_08_18_22__W6A0005